38 Senioren zielten und trafen

Von Hans Karner - Der Seniorenbund von Gresten lud wieder zu seiner Ortsmeisterschaft Luftgewehr/Luftpistole in das Schützenheim „Mariahilf“ des örtlichen Privilegierten Schützenvereines ein, bei der auch in der Gästeklasse Mitglieder aus Randegg, St. Georgen/Leys, Wieselburg-Land und Purgstall recht erfolgreich teilnahmen. Diesmal kamen 38 Aktive Seniorenschützen nach Gresten, um zu zielen und möglichst exakt zu treffen. Bezirksobmann Günther Hütl und Obmann Leopold Großberger konnten schlussendlich für die Grestner Ortsmeisterschaft in der Sparte Luftgewehr bei den Herren an Johann Tanzer (AK II) und Franz Hörhan (AK III), bzw. bei den Damen an Anneliese Teufel (AK II) und Elfriede Riedler (AK III) Siegerpokale überreichen. Mannschaftswertung Luftgewehr gewann Gresten II (617,10 Ringe), vor Gresten I (613,50) und Gresten III (612,40). Auf den Plätzen folgten Randegg (603,20), St Georgen/Leys (591,80), Wieselburg-Land (591,50) und Purgstall (556,80). Siegerpokale in der Einzelwertung in der Disziplin Luftgewehr Gäste erhielten auch Rupert Winter aus St. Georgen (AK II), und die Randegger Johann Wurm (AK III) und Margarete Scholler (AK II). Bei der Luftpistole führten Walter Brausteiner (Herren) und Anneliese Teufel (Damen) das Klassement an, während in der Gästeklasse bei den Herren Rudolf Laakmann (Wieselburg-Land), bzw. bei den Damen Aurelia Fohringer (Purgstall) die Pokale überreicht bekamen.